Frequently Asked Questions

Die FAQ beantworten Fragen zu Project GURU und zum Forex Handel. Und wenn deine Frage trotz Suche unbeantwortet bleibt, zögere nicht, uns deine Frage per E-Mail auf info@project-guru.click zukommen zu lassen.

Welche Handelszeiten kann ich nutzen?


Je nach Teilmarkt kannst du bis zu 24 Stunden an 7 Tagen am Handel teilnehmen.




Ist der Forex Handel legal?


Seine primitiven Anfänge erlebte der Forex (Devisen-Handel) bereits im alten Griechenland. Der internationale Forex-Handel begann dann im Jahre 1880. Das tägliche Handelsvolumen beträgt heute mehr als 5.5 Billionen USD und ist somit der grösste Finanzmarkt der Welt.

Im Prinzip darf jede geschäftsfähige Person am Devisenhandel teilnehmen, kann aber je nach Broker unterschiedlich bewertet werden.




Welche Broker werden von Project GURU empfohlen?


Broker-Empfehlungen können aus verschiedenen Gründen variieren. Unsere Kunden können davon ausgehen, dass die auf der Webseite publizierten Broker für die Registrierung aktuell sind.




Ich habe bereits ein Brokerkonto, kann ich ein zweites Konto beim demselben Broker eröffnen?


Je nach Broker sind sind unlimitierte Anzahl Unterkontos möglich. Willst du aber die Handelssoftware von Project GURU nutzen, ist es verpflichtend, dass du dich über den Project GURU , oder über den Refferal Link deines Empfehlungsgebers registrierst.




Was sind Algorithmen, was bedeutet dieser Begriff?


Der Begriff Algorithmen umschreibt eine Folge von Anweisungen, mit denen ein bestimmtes Problem gelöst werden kann. In unserem Fall suchen wir den möglichst perfekten Einstieg in einen Trade. Die Algorithmen durchsuchen den Börsenplatz nach Einstiegsmustern. Diese müssen komplexe Bestätigungskriterien durchlaufen, bis sie dem Handelskonto des Portfolio Investor als ein Einstiegs-Signal bestätigt werden.




Was bedeutet SMART TRADING?


Bei einem SMART TRADING-Konto handelt es sich um ein Gemeinschafts-Konto, einem Pool-Konto. Um mit Kleinstinvestitionen ab USD 500 am Finanzhandel teilnehmen zu können, kommt die PAMM-Technologie zum Einsatz.

Das Smart Trading Konto wird vom Project GURU-Expertenteam verwaltet, gehandelt und überwacht. Der Smart Trader kann keinen Einfluss auf die Handelsstrategie oder Risikoklasse nehmen.

Ein verwaltetes Konto kann dann Vorteile haben, wenn man keine Handelserfahrungen hat, wenn man berufstätig ist, wenn man nur ein kleines Investment tätigen aber trotzdem am Finanz-Markt profitieren will.




Was bedeutet UNLIMITED TRADING?


Bei einem UNLIMITED TRADING-KONTO handelt es sich um ein Handelskonto, welches STAND ALONE gehandelt wird, das heisst, die Handelssoftware läuft auf einem von dir angemieteten VPS-Server. Das Handelskonto wird im Auftrag von dir vom jeweiligen Handels-Experten verwaltet, gehandelt und überwacht. Unlimited Trading erlaubt dir, deine persönlichen Setup-Wünsche in Auftrag zu geben, diese einstellen zu lassen um autark danach zu handeln. Autark zu handeln hat dann Vorteile, wenn man persönliche Handels-Strategien verfolgen möchte, wenn man schnell und unkompliziert in Settings eingreifen will und vor allem dann, wenn man das Ziel verfolgt, den Finanz-Handel zum Hauptberuf, beziehungsweise zum Haupeinkommen machen zu wollen.




Welches Minimum Handelskapital ist notwendig?


Je nach Teilmarkt und Broker kann das Minimum Handelskapital unterschiedlich sein. Diesbezüglich besuche den Link Leistungspakete.




Welches Investitionskapital ist sinnvoll, um einen zeitlich interessanten Vermögensaufbau zu starten?


Aus Erfahrung wissen wir, dass mit einem Handelskapital von EUR 3'000 bereits interessante Ergebnisse in einer interssanten Zeiteinheit erreicht werden können. Man kann sagen, je höher das Startkapital ist, je kürzer können wirtschaftlich interessante Ergebnisse das Resultat sein. Je kleiner eine Investition ausfällt, je länger wird die Zeiteinachse sein um eventuell daraus ein Haupteinkommen zu realisieren. Des Weiteren ist die Wahl der Risikoklasse (Low-, Middle-, und Controlled HighRisk) eine feste Marke um die Zeitachse zu verkürzen.




Was ist der Unterschied zwischen A-Book und B-Book Broker?


A-Book bedeutet, dass dein Trade an den Markt weitergeleitet, und von einem "Liquiditätsanbieter", genannt eiener Bank ausgeführt wird. Stelle dir vor, du möchtest EURUSD kaufen, dein Broker erteilt die Order bei der Bank, die Bank wiederum gibt ihr vermeitlich bestes Angebot deinem Broker weiter.
Diese A-Book-Transaktion ist das, was die meisten Menschen als die Rolle eines traditionellen Brokers verstehen. Ein Transaktionsbegleiter, kein Lieferant. Im Gegenzug erhält dein Broker für die Vermittlung des Deals eine Provision.

In unserem Fall hat unsere Broker 14 "Liquiditätsanbieter" und kann deshalb das beste Angebot wählen und es dir als Trade offeriieren. Dies alles erfolgt in Millisekunden, damit du keine zeitliche Verzögerung beim Einstiegskurs erleiden musst.

++++++++++

B-Book Broker bedeutet, vergiss die Bank. Du kaufst jetzt direkt beim Lieferanten ein. Wenn du einen Handel bei einem B-Book Broker plazierst, füllt er den Handel intern. Anstatt deinen Handel an die Banken weiterzugeben, wird der Broker ihn aus ihrem füllen. Du gehst also das Risiko mit ihrem eigenen Gesellschaftskapital ein. Wenn du gewinnst, verlieren sie. Und umgekehrt.




Wird ein Demokonto angeboten?


Nein. Wir sind der Meinung, dass ein Demokonto nicht wirklich von Nutzen ist, dies deshalb, weil du einerseits viel wertvolle Handelszeit vergiebst, auch Gewinne nicht realisierst und andererseits wir viele publizierte Live-Konten Online gestellt haben. Diese sollten als Beweis grundsätzlich genügen um eine Entscheidung für eine Investition treffen zu können.

Wenn du uns dennoch zuerst Testen möchtes, so stellen wir für dich bereits ein Live-Konto ab EUR 100 zur Verfügung.
Wenn es trotz allem ein Demokonto sein muss, dann können wir dies einrichten, eine einmalige Eintrichtungs-Gebühr jedoch wird erhoben.




Ist der Hebel für alle Unlimited Kunden gleich, oder besteht Wahlmöglichkeit?


Nein, es besteht keine Wahlmöglichkeit, der Hebel wird von den jeweiligen Brokern vorgegeben.




Welcher Hebel ist für einen EU-Kunden möglich?


Broker Proton: 1:200
Broker Blue Swiss: 1:30
Broker Squared Financial: 1:500




Werden Smart Trading Accounts über ein Masteraccount gesteuert?


Ja! Wir verwenden die PAMM-Technologie die es Kunden erlaubt, schon ab EUR 100.– am FinanzHandel teilnehmen zu können. Siehe WAS IST EIN PAMM-KONTO




Habe ich Nachschusspflicht?


Vertraglich gesichert ist, dass du keine Nachschusspflicht hast.




Werden Stop Loss und Take Profit für jeden Handel gesetzt?


Unser Handelsroboter die Planet One lässt zu dass viele unterschiedliche Handesstrategien gewählt werden können. Stop Loss und Take Profit können aber müssen nicht platziert werden.




Wird ein Trailing-Stop-Loss Order platziert um Gewinne automatisch laufen zu lassen?


Ja, es werden Trailing Stop Loss nachgezogen, beziehungsweise Trailing-Stop-Loss Order platziert.




Wird bei Smart Trading-Konten ein prozentuales Risk- & Money Management umgesetzt, so dass die Lotsize der Kontogrösse automatiach angepasst wird?


Ja, es wird automatisiert eine prozentuale, der Konto-Balance entsprechende Lotgrösse angepasst. Dies regelt die PAMM-Technologie.




Was sind Multi Accounts und wie kann ich sie nutzen?


Unser "Broker des Vertrauens" bietet die Möglichkeit Multi Accounts zu eröffnen. Multi Accounts sind Unterkonten zu deinem Hauptkonto. Sie sind bestens geeignet, entweder dein persönliches Finanzportfolio zu diversifizieren oder um ein Familien Projekt zu starten. Ein Projekt zum Beispiel kann sein, dass du Konten für deine Kinder anlegst, ein anderes Projekt kann sein, dass du ein externes Charity Projekt unterstützen willst. Den Unterkonten sind keine Ideen und Grenzen gesetzt. Du bestimmst, für was die Gewinne daraus verwendet werden. Unterkonten stehen für alle Risikoklassen zur Verfügung.




Ist der Broker Squared Financial reguliert?


Squared Financial hat zwei Geschäfts-Domizile mit den jeweiligen Finanzaufsichtsbehörden:

Geschäftsadresse: 205, Arch. Makarios Avenue, Victory House, 5th Floor, 3030, Limassol, Cyprus. Registriert unter der Finanzaufsichtsbehörde CySEC
Geschäftsadresse: Eden Island, Mahe, Seychelles: Registriert unter der Finanzaufsichts- behörde der FSA SC.




Handelt ein DEMO-Konto identisch mit einem LIVE-Konto?


Ja, eine DEMO-Konto handelt indentisch wie ein LIVE-Konto, jedoch nicht im Ergebnis. Einen 100%-igen Vergleich wird es aus folgenden Gründen NIE geben:
– Der Einstiegspunkt des ersten Trades wirkt sich auf alle weiteren Trades aus, das heisst, jeder Konto-Inhaber hat seinen eigenen ürsprünglich dokumentierten ersten Einstiegs-punkt.
– Volumen zwischen Demo und Live Konten können unterschiedlich sein. – DEMO-Konten haben ein fixes Setup, also immer die gleichen Handels-Einstellungen und Strategien, LIVE Konten können unterschiedliche Setups und Strategien beinhalten.

FAZIT
DEMO-Konten können attraktiv für Kunden sein, die zuerst ein gutes Gefühl gegenüber dem Project GURU Finanz-Handel bekommen wollen. Du schaust zwar in den Kochtopf des Project GURU Finanz-Handels, bist dabei wie ein Gericht gekocht wird, aber du wirst vom Produkt neimals einen Benefit erhalten können, denn es wird für dich nur mit virtuellem Geld gehandelt.

Du hast nun zwei Möglichkeiten dich von uns überzeugen zu können, einmal du machst eine Investition für einen LIVE Handel, oder du wertest für dich die LIVE Monatsstatistiken aus, die wir auf dieser Webseite publizieren.




Was ist Project GURU?


Project GURU ist ein unabhängiges Marketing und Vertriebsunternehmen im Bereich von Anlageprodukten. Unsere Geschäftsphilosophie und eine der Schwerpunkte beruht darauf, unseren Investoren Zugang zu langzeit erprobten Handelssystemen zu gewähren. Diesbe-züglich geht Project GURU mit Handelssoftware-Entwicklern Partnerschaften ein.
Unser Credo ist, biete Handelssoftware an welche vollautomisiert handeln und die keine Vorkenntnisse der Märkte benötigen, also Robotersysteme die für die Kunden bis zu 24 Stunden und 7 Tagen an den Märkten Handeln.




Warum eine Hongkong Limited?


Für den Vertrieb und das Marketing unserer Anlage Produktefamilie sehen wir mit der Ausrichtung "Hongkong" einen strategisch wertvollen und potenten Markt. Viele Jahre Geschäftsbeziehungen in die asiatischen Märkte haben uns bewogen diesen Schritt zu wählen.

Hongkong ist eine Finanzmetropole, verwaltet das angelsächsische Bankenrecht und ist deshalb für Investoren ein sicherer Hafen.

Und zu guter Letzt – ohne was zu beschönigen oder zu verbergen – der Faktor Steuerop- timierung hat hier ebenfalls eine tragende Bedeutung.




Was sind Tippgeber-Provisionen auf Profit share?


Tippgeber-Provisionen auf Profit Share sind Beteiligunen auf den monatlichen Gewinn eines geworbenen Portfolio Investors.

BEISPIEL
Als Tippgeber hast du einen Portfolio Investor gewonnen der eine Investition von EUR 3'000 gemacht hat. Für dich als Tippgeber hat er das Leistungspaket Gold gewählt. Ende des Handelsmonates weisst sein Handelskonto ein Equity von EUR 3'300 aus. Der Gweinn ist demnach EUR 300.

Laut Vertrag mit dem Broker darf der Broker deinem Portfolio Investor 30% Profit Share auf den Gewinn abziehen. In diesem Beispiel 30% von EUR 300 = EUR 90. Diese EUR 90 werden an Project GURU überwiesen.

Nun kommst du als Tippgeber ins Spiel. Dein Portfoliio Investor steckt im Leistunspaket Gold, somit hast du Anrecht auf 36% auf die EUR 90 = EUR 32.40.
Im nächsten Monat handelt dein Portfolio Investor neu mit EUR 3'267.60. Am Ende des Handelsmonates ist sein Equity EUR 3'600. Sein Gewinn ist also 3'600 minus EUR 3'267.60 = EUR 332.40. Laut Vertrag wird ihm 30% Profi Share auf EUR 332.40 abgezogen = EUR 99.72. Diese EUR 99.72 werden an Project GURU überwiesen.

Nun kommst du wieder als Tippgeber ins Spiel. Dein Portfoliio Investor steckt immer noch im Leistunspaket Gold. Somit hast du Anrecht auf 36% auf die EUR 99.72 = EUR 35.89.

Deine Profit Share-Provision besteht deshalb nach der so genannten High Water Mark-Berechnung, anderrum gesagt vom vergangenen Equitiy-Stand auf den neuen Equity-Stand deines Portfolio Investors.

FAZIT Es muss also immer das Equity des Vormonates gebrochen werden um Anrecht auf Profit Share-Provisionen zu haben. Quelle:
Leistungspaket




Was sind Swap Gebühren im Forex-Handel und wie entstehen sie?


Swap Gebühren sind Kosten die anfallen, wenn eine offene Position über Nacht oder gar über das Wochenende laufen gelassen wird. Wenn du zum Beispiel den EURUSD über Nacht laufen lässt - der Wechsel ist generell um 23 Uhr MEZ - so wird eine negative oder positive Swap Gebühr durch den Broker eingebucht. Diese Swap Gebühr wird in der Account History ausgewiesen. Kosten entstehen, weil der Broker dir die Möglichkeit gibt, dein Kapital zu hebeln. Das heisst, der Broker leiht dir Geld, für diese Leihgabe will der Broker möglicherweise eine Verzinsung, mit Betonung auf möglicherweise.

Die Account History zeigt, dass Gebühren belastet, aber auch gut geschrieben werden. Wieso das? Du kannst bei einem Trade auf Buy (Long) oder Sell (Short) gehen. Gehst du auf Buy, so kaufst du EURO und verkaufst USD, gehst du Sell so verkaufst du EURO und kaufst USD. Es ist ein Wechselspiel in den Währungspaaren. Nun ist es so, dass Länder unterschiedliche Leitzinsen haben. Aktuell haben die USA einen deutlich höheren Leitzins, als der Leitzins in der europäischen Währungsunion (zur Zeit gegen Null). Das bedeutet, wenn du dein Geld in USD anlegst, also USD kaufst, dass du mehr Rendite bekommst. Gehst du nun auf Buy so kaufst du EURO und verkaufst USD, du legst also zu einer schlechteren Verzinsung an. Hältst du nun diese Position über Nacht, so kostet dir dies Geld, welche sich in eben diesen Swap Gebühren niederschlagen. Umgekehrt wäre es, wenn du auf Sell gehst, das heisst, Euro verkaufst und USD kaufst. Hältst du nun diese Position über Nacht so profitierst du von den höheren US Leitzinsen und der Broker belohnt dich dafür, dass du in den USD investiert hast. Aber Achtung, Ausnahmen bestätigen die Regel, du kannst bei beiden Währungen und in beiden Richtungen vom Broker Geld erhalten als auch Geld belastet bekommen, dies bestimmt die Margin des Brokers.

Können wir beim Project GURU Forex Handel Swap Gebühren vermeiden? Nein, dies ist nicht immer möglich. Unsere Handelsstrategie lässt nicht immer zu, dass pünktlich zum Tages-Handelsschluss alle Positionen geschlossen sind. Das ist auch nicht primär wichtig, denn deine Handelsstrategie – so haben wir jetzt gelernt – kann an den Swap Gebühren auch profitieren.




Withdrawl/ Auszahlung - Wann kann ich Gelder auszahlen lassen?


Eine Auszahlung muss zwingend über das Broker Dasboard angemeldet werden. Wurde dies korrekt ausgeführt, wird es als "pending" angezeigt. Zeitgleich muss die Auszahlung mit einer Email an info@project-guru.click angezeigt werden.

In der Regel nach zwei Bankwerktagen wird die Auszahlung genehmigt und ausschliesslich an dein registriertes und verifiziertes Bankkonto ausbezahlt.




Wann wird mir der Profit Share (Gewinnbeteiligung) an Project GURU belastet?


Profit Share ist die Prozentuale Gewinnbeteiligung am Handelserfolg des Portfolio Inve-stors. Profit Share-Belastungen sind abhängig vom High Water Mark-Stand am letzten Handelstag im Monat. Siehe diesbezüglich *Was bedeutet High Water Mark?"

Die Profit Share-Regelung ist 30%. Berechnungsgrundlage hierfür ist der letzte Handelstag eines Monates. Der Broker benötigt für die Profit Share-Berechnung bis zu fünf Bankwerk-tage. Die Anzeige, beziehungsweise die Belastung erfolgt über das Handelskonto und wird auf dem Broker Dashboard, sowie in der Daiily Confirmation angezeigt.




Was ist ein STP oder Straight Through Processing Broker?


STP oder Straight Through Processing ist der Name einer Ausführungsmethode, bei der kein Dealing Desk eingreift. Bei dieser Methode wird die Bestellung des Kunden sofort an Liquiditätsanbieter wie Banken, Hedgefonds, Investmentgesellschaften oder andere Makler ohne zwischengeschaltete Person oder Institution weitergeleitet.




Was ist ein PAMM-Konto?


PAMM steht für „Percent Allocation Management Module“. Dies ist ein Handelsterminal der einem Trader erlaubt mehrere Unterkonten aus nur einem Konto zu handeln. Man kann es auch als Gemeinschaftskonto oder Pool-Konto bezeichnen. Das Überkonto nennt man „Master“ die Unterkonten „Slaves“. Beim PAMM-Konto werden die Positionen beziehungsweise die Profit/Verlust-Anteile die im Master-Konto gehandelt werden, nach dem prozentualen Verhältnis zum Equity verteilt. Beispiel: Der Trader handelt 100 Lot bei EUR/USD und ein Konto repräsentiert 5 Prozent der Gesamteinlage, dann würden dem Konto auch 5 Prozent der Trades also 5 Lot zugeteilt werden. Verändert sich die Gesamteinlage, dann ändern sich auch die prozentualen Verhältnisse und automatisch damit die Zuteilung. Vorteil von PAMM: Die kleinste im MT4 gehandelte Lotsize ist 0.01, spricht 10 USD. Durch die PAMM-Technologie lässt sich diese Lotsize jedoch herunterbrechen. Somit können auch Kleinstinvestitionen ab EUR 100 risikoarm gehandelt werden. Es gilt der Hinweis, das der Portfolio Investor sein eigenes Konto beim Broker eröffnet. Nachteil von PAMM: Der Portfolio Investor kann keine Orders sehen, also keine Open und Close Positionen. Ebenfalls kann auch das Floating nicht angezeigt werden.




Was bedeutet FLATplus Trading?


FLAT plus TRADING darf als risikoarmer Portfolio-Handel bezeichnet werden und ist deshalb bestens geeignet für institutionelle Kunden, wie Fonds, Immobilien Fonds, Pensionskassen, Versicherungen als auch NGOs. Selbst private Hausbesitzer können über diese Handels-strategie ihre Hypothekenbelastung reduzieren oder gar ganz finanzieren. In gemeinsamen Arbeitsprozessen mit dem Kunden erarbeiten wir ein individuelles, den Wünschen und Bedürfnissen angepasstes Trading-Konzept. Dieses wiederum wird schriftlich festgehalten, um danach die massgeschneiderte Planet One Handelssoftware zu erstellen.

Beim FLAT plus TRADING handelt es sich um ein Handelskonto, das im Auftrag des Portfolio Investors durch Project GURU verwaltet, gehandelt und überwacht wird.




Was sind Tippgeber-Provisionen aus Kommissionen?


Die am häufigsten anzutreffenden Gebühren beim Forex-Trading sind Spreads und Kommissionen, die der Broker für jeden platzierten Trade berechnet. Diese Kosten fallen für den Trader unabhängig vom Erfolg des Trades an. Eine Kommission beim Forex-Trading ist entweder eine feste Gebühr – das heisst unabhängig vom Volumen – oder eine variable Gebühr – das heisst je höher das Trading-Volumen umso höher die Gebühr. In diesen Kommissionen realisiert der Broker einen Teil seiner Umsätze. Project GURU wiederum konnte vertraglich sicherstellen, dass sie USD 3.75 auf ein Lot erhält. Die monatlichen gehandelten Lots werden am Ende des Handelsmonates durch den Broker errechnet und Project GURU gutgeschrieben. Project GURU wiederum muss – damit sie die Tippgeber-Provision errechnen kann – die Kommissionen jedes einzelenen Investoren-Kontos herausfiltern um es dem Tippgeber als Kommission weitergeben zu können. Die Auszahlung erfolgt nach dem Prinzip der Leistungspaket-Abrechnung! Kommissionen sind ein variabler Wert, je nach Marktgeschehen werden mehr oder weniger Trades eröffnet und geschlossen, also Kommissions-Umsätze realisiert.




Renditeziel LowRisk (Smart Trading)


Das Renditeziel als Smart Trader in der Resikoklasse Low Risk liegt bei bis zu 30% nach 12 Handelsmonaten. Besuche die Webseite www.project-guru.click/statistik-smart-trading und beobachte die Live Accounts auf ihre jeweiligen Renditen.




Renditeziel MiddleRisk (Smart Trading)


Das Renditeziel als Smart Trader in der Resikoklasse MiddleRisk liegt bei bis 50% nach 12 Handelsmonaten. Besuche die Webseite www.project-guru.click/statistik-smart-trading und beobachte die Live Accounts auf ihre jeweiligen Renditen.




Renditeziel Controlled HightRisk (Smart Trading)


Das Renditeziel als Smart Trader in der Resikoklasse Controlled HightRisk liegt bei 100% plus nach 12 Handelsmonaten. Besuche die Webseite www.project-guru.click/statistik-smart-trading und beobachte die Live Accounts auf ihre jeweiligen Renditen.




Renditeziel LowRisk (FLATplus Trading)


Das Renditeziel als FLAT plus Trader in der Resikoklasse LowRisk liegt bei bis 30% nach 12 Handelsmonaten. Besuche die Webseite www.project-guru.click/statistik-flat-trading und beobachte die Live Accounts auf ihre jeweiligen Renditen.




Renditeziel LowRisk (Unlimited Trading)


Als Unlimited Trader handelt man "stand alone", das heisst, der Portfolio Investor kann entweder die erprobten Handels-Setups von Project GURU übernehmen, oder sich ein gewünschtes Renditeziel backtesten lassen. Ein Backtest ist konstenpflichtig (siehe Risikoanalyse).




Renditeziel MiddleRisk (Unlimited Trading)


Als Unlimited Trader handelt man "stand alone", das heisst, der Portfolio Investor kann entweder die erprobten Handels-Setups von Project GURU übernehmen, oder sich ein gewünschtes Renditeziel backtesten lassen. Ein Backtest ist konstenpflichtig (siehe Risikoanalyse).




Renditeziel Controlled HighRisk (Unlimitet Trading)


Als Unlimited Trader handelt man "stand alone", das heisst, der Portfolio Investor kann entweder die erprobten Handels-Setups von Project GURU übernehmen, oder sich ein gewünschtes Renditeziel backtesten lassen. Ein Backtest ist konstenpflichtig (siehe Risikoanalyse).





 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

RECHTLICHER RISIKOHINWEIS 

Der Finanzhandel und die hier publizierten Finanzanlagen sind hochspekulativ und deren Ausführung kann mit einem hohen Risiko für dein Geld behaftet sein. Du kannst Teil deines Kapitals oder schlimmstenfalls dein gesamtes Kapital verlieren. Bevor du handelst, solltest du sorgfältig deine Investitionsziele, finanziellen Umstände, Bedürfnisse, deinen Erfahrungsstand und vor allem deine Sachkenntnis in Betracht ziehen. Der Inhalt dieser Webseite darf nicht als persönliche Anlageberatung verstanden werden. Stelle deshalb sicher, dass du die damit verbundenen Risiken vollständig verstanden hast, oder lass dich erforderlichenfalls von unabhängiger Seite beraten.

Gewinnerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

© 2019 by Project GURU Ltd. I  All Rghts Reserved