Risikoarmes Handeln,
Renditeziel erreichen – Cash Flow

 

Sicherheit kommt vor Rendite, das ist unser Credo. Ohne Risiko-bereitschaft entstehen jedoch keine Renditen. Das passende Chancen-Risk-Management zum Renditeziel muss definiert sein.

 

CFD Trading mit dem TrendWarrior-Handelsroboter ist, so dürfen wir behaupten, ein risikoarmer Handel, Er lässt über das EA-Cockpit Einstellungen zu, mit denen man das Risiko beinahe auf risikolos justieren kann.

Die risikoarme und höchst profitable Handelsstrategie dürfen wir wie folgt in einem Beispiel zusammenfassen:

04.JPG

Der TrendWarrior erhält ein Einstiegssignal auf Long für das Währungspaar EURUSD nach den Kriterien des Zusammenspiels diverser Indikatoren. Der Trade wird in Millisekunden eröffnet. Bleibt der Trade in der Spur der Trendfolge, so wird er mit einer speziellen Haltetechnik auf seinem Pip-Weg begleitet. So wichtig wie eine Einstiegsstrategie in einen Trade ist, genauso wichtig ist auch die Ausstiegsstrategie denn dies erst sichert den Profit ab.

Die Investoren im EURUSD-Währungspaar beeinflussen den Pip-Weg eines Trades. Dieser kann kurz, aber auch sehr sehr lang ausfallen. Wir kennen den Ausgang nicht, Jeder Trade, beziehungsweise Kurs hat irgendwann seinen maximalen Pip-Weg erreicht und versucht über eine Korrektur wieder zum Eröffnungskurs oder gar darunter zu gelangen. Dies jedoch wird dadurch vermieden, dass mit einer Close Strategy der Trade zum bestmöglichen Verkaufspreis, gleich Profit geschlossen wird. 

Nehmen wir als Grundlage für ein besseres Verständnis den obigen Screenshot als Beispiel: 

Der TrendWarrior erhält ein Einstiegssignal auf Long für das EURUSD-Währungspaar nach den Kriterien des Zusammenspiels diverser Indikatoren. Auf dem Weg zu Maximum-Pip-Weg versucht das EURUSD-Währungspaar immer wieder eine Korrektur zu machen. Bei diesem Versuch berührt der Kurs definierte Exit-Schnittstellen (Indikatoren). Der erste Korrekturversuch fand bei der Stufe 1 statt. Der TrendWarrior schreibt nun den Kurs in den Speicher (Trade wird nicht geschlossen). Bleibt der Trade nach der programmierten Trendfolgestrategie weiterhin in der Spur, so sucht er die nächste Exit-Schnittstelle und nimmt den neuen Kurs in den Speicher. Dieses Spiel läuft so lange, bis der definitive Trendbruch passiert, indem der Trade umkehrt um an seinen ursprünglichen Einstieg zurück zu kehren. Sofort nach dem klaren Trendbruch wird der Trade geschlossen und der Profit realisiert.

Gehen wir zurück zur Trade-Eröffnung desselben Beispiels. Der Trade eröffnet, versucht statt Long, Short zu gehen indem er die nach der Trendfolgestrategie programmierten Indikatoren durchbricht. Der nach Long platzierte Trade wird sofort geschlossen und gleichzeitig eine Short Position eröffnet. Bleibt der Trade nach der Trendfolgestrategie in der Spur, so wird nach der obigen beschriebenen Strategie der Trade in der maximalen Profitzone geschlossen.   

Fazit ist, mit der TrendWarrior-Handelsstrategie wird ein Trade der sich nicht an die Trendfolge-Kriterien hält sofort geschlossen. Es bleibt also nur der Trade im Handel, der sich an die Trendfolge-Kriterien hält. Eine weitere hohe Handelssicherheit bietet die Tatsache, dass immer nur ein Trade im Handel steht. Und zu guter Letzt wird auch darauf geachtet, dass am Ende eines Handelstages möglichst keine offene Position im Handel steht. 

Wir liefern den TrendWarrior-Handelsroboter in der Werkseinstellung aus. Du als Anleger hast jedoch die Möglichkeit über die Werkseinstellung hinaus, dein Money Management selber zu bestimmen. Ein EA-Handbuch wird dich dabei instruieren. Und wenn du einen auf dein Renditeziel massgeschneiderten Expert Advisor möchtest, so können wir ihn dir gegen einen Kostenbeitrag ausliefern. 

MT4 MOBILE APP

Mit das MT4 Mobile App bist du mobil unterwegs und jederzeit über deinen Handelsverlauf orientiert.

Mobile app.PNG